Flops

Die aktuellen Flop 12:

    1. Leute die dreimal pro Jahr den Hufbeschlag neu erfinden wollen, weil sie selbst oder ihre Reitschüler das mit dem „reiten“ einfach nicht gebacken bekommen, oder irgendein Schwachmaat eine neue „Weisheit“ ins Netz gestellt hat.
    2. Gespräche mit Pferdebesitzern, die den Passus „Mein Reitlehrer hat gesagt…“ beinhalten. 🙁
      Liebe Leute: Wenn der Reitlehrer irgendeinen Nachweis über eine abgeschlossene Ausbildung zum staatl.anerkannten Hufbeschlagschmied und mehr als 20 Jahre Berufserfahrung nachweisen kann, kann er gerne bei mir anfangen, ansonsten gilt :“Einfach mal die Fresse halten“, Sorry.  🙂
    3. Die Frage::: ob man das… ::: nicht noch kürzer machen kann??? Klar kann man  🙂 . Blöd ist nur, dass es dann blutet und das Pferd nicht mehr laufen kann. Eigentlich kann man von einem staatl.geprüften erwarten, dass er weiß was er da macht und es da nicht so sehr viel Spielraum zwischen fachgerecht und korrekt gibt. Also ist die Frage eigentlich echt hinfällig . Tendenziell schon Richtung beleidigend . Also, wenn man mit der Arbeit des Schmiedes nicht glücklich ist sollte man besser einen Anderen beauftragen. Punktum. Satzende 🙂
    4. Sogenannte Züchter, die 1 Stute mit 1 Fohlen bei Fuß haben . Das Fohlen dann aber im alter von 6 Monaten zum ersten Mal im Leben ein Schmied sieht, geschweige denn je ein Halfter gesehen hat.
    5. Noch besser sind mitlerweile die Leute die auf dem Handy anrufen, es genau zweimal klingeln lassen und dann auflegen und sich danach erbost darüber beschweren dass man nicht zurückgerufen hat. Schließlich hätte man die Nummer ja im Display sehen müssen. Leute — geht s noch ?
    6. Turnierdienste bei denen garantiert nur die Pferde ein Eisen wegschmeißen, die eh seit Wochen einen Termin bei ihrem Hausschmied gehabt haben müssten.
    7. Ställe in denen fast nur noch Leute rumlaufen die Ihr gesamtes Pferde-Wissen aus dem Netz und da noch möglichst aus Foren haben. Kompetenter geht’s kaum 🙁 .
    8. Schlecht gelaunte Pferdepfleger in Reitanlagen. Und das ist dann auch der Einzige der da ist. boahhh..
    9. Ställe in denen keiner weiß, wo das Pferd gerade ist was jetzt beschlagen werden soll.
    10. Leute die nach mehr als zwei Wochen Garantieansprüche aus dem letzten Hufbeschlag stellen: meistens hat das Pferd das Eisen im knietiefen Matsch verloren- und wer ist Schuld ????
    11. Die derzeitige Einstellung einiger Pferdebesitzer zum Tier. Hufe auskratzen , trocken reiten etc. – was ist das ?? dafür fehlt einigen die Zeit.
    12. Tierärzte, die  sich noch auf den Schlips getreten fühlen weil Du als Hufschmied (quasi ausführender Lakaie) seine angebliche „allwissende Herrlichkeit“ angezweifelt hast oder Etwas in Frage stellst…